Willkommen / Salutem

auf der Homepage des Rudi-Stephan-Gymnasiums!

Unsere beliebtesten Seiten:

„Etwas ganz Besonderes“

Rudis erhalten Schulsanitäts-Zertifikat erstmals vom ASB

Die Grüße, die Dirk Beyer ausrichtete, ließen die Gesichter der frischgebackenen Schulsanitäter leuchten: „Ihr seid etwas ganz Besonderes.“ Die Ausbilder des ASB, die den 30-stündigen Schulsanitätslehrgang unterrichteten, seien von den jungen Teilnehmern begeistert gewesen, so der Leiter der Breitenausbildung des ASB im Kreisverband Worms/Alzey. Und auch der Schuleiter des RSG, Dr. Burkard Keilmann, zeigte sich beeindruckt: „Wir sind stolz auf euch!“ und er ergänzte angesichts der Enge in seinem Dienstzimmer bei der Verleihung der Urkunden, „so viele Schulsanitäter am Rudi-Stephan-Gymnasium zu wissen, ist eine tolle und zugleich beruhigende Nachricht.“

Seit Ende Januar 2017 hat der ASB die Ausbildung der Schulsanitäter als neuer Partner des RSG übernommen und neben einer zweistufigen Erste-Hilfe-Kurs-Ausbildung erstmals den Schulsanitätslehrgang durchgeführt, der den Schülern an zwei Schulnachmittagen und zwei freien Samstagen wichtige Inhalte wie die Herz-Lungen-Wiederbelebung, den Umgang mit Brüchen, abgetrennten Gliedmaßen oder Verbrennungen, sowie das Verhalten bei Hitzschlag und Sonnenstich vermittelte. Abgeschlossen wurde der Kurs am Ende mit einem schriftlichen Test, den die 16 Schülerinnen und Schüler des altsprachlichen Gymnasiums erfolgreich bestanden.

„Das Schöne ist außerdem die Bandbreite unserer AG“, erläutert Nicole Wolff, Leiterin der Schulsanitäts-AG und maßgeblich mitverantwortlich für die erfolgreiche Rekrutierung der Schulsanitäterinnen und -sanitäter. „Bei uns treffen sich aktuell 25 Schülerinnen und Schüler von Klasse 7 bis zur 13 hoch, und das am Freitagmittag nach der sechsten Stunde, wenn für die anderen die Schule aus ist.“ Für Wolff ist dies ein Zeichen wie ernst es vielen mit sozialem Engagement im Schulalltag ist. Die andere Seite sei das Engagement von Arbeiter-Samariter-Bund und vom Förderkreis der Schule. „Ohne die Übernahme der Kosten für Ausbildung und Verbrauchsmaterial durch den ASB und die der Verpflegung vom Förderkreis des 'Rudi' während der Lehrgänge wäre eine derart erfolgreiche Nachwuchsrekrutierung nicht möglich“, ist sich Nicole Wolff sicher.

Bild: Die Schulsanitäts-AG des Rudi-Stephan-Gymnasiums mit Leiterin Nicole Wolff (Mitte) und stolzem Schulleiter Dr. Burkard Keilmann sowie  ASB-Breitenausbildungsleiter Dirk Beyer (rechts)