Willkommen / Salutem

auf der Homepage des Rudi-Stephan-Gymnasiums!

Unsere beliebtesten Seiten:

Open-Air-Sommerkonzert am Rudi

Bericht über das Sommerkonzert der musikalischen Gruppen des RSG am vorletzten Schultag des Schuljahres 17/18

Am letzten Tag vor der Zeugnisausgabe – könnte man meinen – ist die Luft bei den meisten raus. Nicht so am Rudi-Stephan-Gymnasium, wie rund 70 Rudis am Donnerstag vor den großen Ferien zeigten: Unter freiem Himmel präsentierten verschiedene Gruppen bei strahlender Sonne und angenehmen Temperaturen, was sie im Laufe des Schuljahrs abseits des Unterrichts in AGs erarbeitet haben. Die Stufen des Mensagebäudes waren der ideale Ort, um sich in angenehmer Atmosphäre als Schulgemeinschaft zu versammeln und der Musik zu lauschen. Am Ende und Beginn des Konzertes stand der Rudi-Stephan-Chor, der unter Leitung von Musiklehrer Daniel Wolf kurzweilige Chorstücke wie die Caravan of Love, La maladie d’amour und Celito lindo darbot. Es folgten die Rudikehlchen, der Chor der 5. bis 7. Klassen, die unter Leitung von Musiklehrerin Jutta Walther mit viel Bewegung und szenisch untermalt mit Titeln wie „Like ice in the sunshine“ und „Tief in der Sahara“ Sommerstimmung aufkommen ließen. Aber nicht nur die beiden Chöre der Schule sangen, sondern auch das Publikum griff immer wieder zu den verteilten Liedblättern und ließ allseits bekannte Lieder von „Die Gedanken sind frei“ bis zu „Let it be“ über den Schulhof schallen. Musiklehrerin Constanze Mertens hatte mit zwei Gruppen Achtklässern fetzige Tänze einstudiert, so dass auch das Auge nicht zu kurz kam. Solistisch und instrumental wurde es, als die Rudi-Band auftrat. Unter Leitung von Gary Fuhrmann, der seit zwei Jahren das musikalische Spektrum des Rudi-Stephan-Gymnasiums erweitert, spielten Schüler unterschiedlicher Altersstufen auf E-Bass, Piano, Posaune, Saxofon, Schlagzeug und sogar Geige völlig ohne Noten swingende Jazzstandards. Nachdem des Programm Ohren und Augen verwöhnte, kam auch nicht der Gaumen zu kurz: In der Pause bewirteten Schüler der 12. Klasse die Gäste mit kühlen Getränken und frischen Brezeln. Alles in allem ein buntes Potpourri, das Lust darauf macht, im nächsten Schuljahr wieder über den Unterricht hinaus gemeinsam Musik zu machen.